Was passiert im Körper beim Joggen?

Was passiert im Körper, wenn du Joggen gehst?

Joggen gehört für viele Menschen zu den liebsten Sportarten, denn nicht nur hält es fit und gesund, auch ist es kostenlos und wir kommen gleichzeitig an die frische Luft. Mehr denn je setzen viele daher – in Zeiten, in denen Fitnessstudios geschlossen haben – auf das Laufen im Freien und sorgen somit zwischen Home Office und dem Alltagsstress für eine Abwechslung in ihrem Alltag. Dass Joggen fit hält und gut für die Ausdauer und den Kreislauf ist, ist dabei kein Geheimnis. 

Gesundes abnehmen 

Dass Laufen deutlich mehr Kalorien verbrennt als Gehen oder Fahrradfahren verbrennt, ist kein Geheimnis. Tatsächlich ist Joggen sogar die Sportart schlechthin, mit der du am meisten Kalorien pro Stunde verbrennen kannst – eine Frau mit etwa 73 Kilogramm verbrennt pro Stunde im Schnitt bei einem Tempo von 12 km/h ganze 860 (!) Kalorien, was einer ganzen Mahlzeit entspricht. Wer durch das Joggen mehr Kalorien verbraucht als er zu sich nimmt, also für eine negative Energiebilanz sorgt, der kann sogar nachhaltig Gewicht verlieren.

Du bist entspannter und glücklicher

Auch für Geist und Seele ist Joggen übrigens eine echte Bereicherung, denn durch die körperliche Anstrengung erhöhst du deine mentale Entspannung. So empfiehlt es sich besonders, nach einem anstrengenden Tag laufen zu gehen, um Stress abzubauen. Zusätzlich werden beim Joggen Glückshormone wie Endorphin, Serotonin und Dopamine verstärkt – dadurch fühlst du dich glücklicher und gesünder, deine Schmerzempfindlichkeit nimmt ab und du fällst beim Laufen in eine Art Rauschzustand. Währenddessen sorgt Serotonin sorgt besonders dafür, dass die Stimmung verbessert wird und du dich glücklich fühlst.

Du schläfst besser

Nicht nur wer Abnehmen will, sollte übrigens unbedingt mit dem Joggen anfangen, sondern auch wer Schlafprobleme hat. Dank des Ausdauertrainings beim Laufen kann der Körper nachts nämlich besser abschalten, wodurch sich Schlaf verbessert. Stress und Ärger werden abgebaut, wodurch du mental zur Ruhe kommst und sich so auch deine Schlafqualität verbessert. Allerdings solltest nicht zu kurz vor dem Schlafengehen joggen, da es ansonsten die gegenteilige Wirkung hat.

 

Probiert es aus und überzeugt euch! 

 

Euer Sport Duwe Saulheim Team

Indsend en kommentar